Danke an alle

lehner
 DSC8884 3430x2278
LIFEGALA > Startseite

Das ganze Lifegala Team trauert

Am 20. Juli mussten wir von Christian Kirchsteiger, von vielen liebevoll "Mr. Lifegala" genannt, Abschied nehmen.

"Alle, die mich liebten,
werden mich in der Natur sehen, fühlen und spüren.
Ich bin ein Strahl der Morgensonne geworden,
der Euch Erwachen bringt.
Ich bin ein Hauch des Windes geworden,
der Euch Kühlung bringt.
Ich bin ein letzter Strahl der Abendsonne
geworden, der Euch Ruhe bringt.
Ich bin da, wo Ruhe und Frieden ist
und werde immer und überall bei Euch sein."

...im Kreis seiner Familie von uns gegangen am Do. 02.07.15

Geschichte der LIFEGALA

 

Schon im Jahr 2001 begannen Einzelne anlässlich des Weltaidstages durch Aktionen in der Eferdinger Innenstadt auf das Thema aufmerksam zu machen. Wie so oft bei Projekten, die später populär werden, musste sich Projektinitiatorin Karin Gumpelmaier damals vieles anhören - fernab von Toleranz oder gar Verständnis.

 

Das zeigte, dass Information und der Abbau von Tabus von großer Bedeutung war. Trotzdem gruppierte sie in den Jahren darauf Leute um sich, die gemeinsam Benefiz-Feste veranstalteten. Das Echo war toll und auch die Medien zeigten zunehmend Resonanz auf dieses Thema.

Über fünfzig Leute arbeiten fast ein ganzes Jahr ehrenamtlich, um diese Veranstaltung möglich zu machen. Um eine professionelle Abwicklung zu gewährleisten, gibt es viele kleine Teams, die sich um die Details kümmern (Technik, Bühne, Deko, Programm, Versteigerung, PR-Arbeit, Finanzen, Gastro und vieles weitere). Diese Menschen sorgten dafür, dass 2013 zum 10. Mal Oberösterreichs größte Charity-Veranstaltung anlässlich des Weltaidstages mit großem Erfolg über die Bühne gehen konnte. So wird nicht nur Hilfsprojekten konkret geholfen, sondern auch ein wichtiger Beitrag zur Enttabuisierung des Themas geleistet.